Konfliktmoderation mit Strategie ist lernbar im Coaching mit Kerstin Bollinger

Zu den Aufgaben von Führungskräften gehört es, sich in Konflikte einzumischen, die sie im Grunde genommen nichts angehen. In jedem Unternehmen, in jeder Organisation und öffentlichen Einrichtung kommt es tagtäglich zu Konflikten. Sind Mitarbeiter konkret nicht involviert, kann ihnen das meist egal sein. Ihnen als Führungskraft leider nicht. Daher macht es Sinn, sich auf künftige Streitigkeiten vorzubereiten – zum Beispiel mit meinem Coaching und Training zur Konfliktmoderation in Präsenz oder online.

Ungelöse Konflikte verursachen jährlich Milliardenschäden

Gute Führungskräfte zeichnet heutzutage mehr als Fachwissen aus, denn weil Informationen im Internet-Zeitalter überall sekundenschnell verfügbar sind, ist fachliche Kompetenz nur noch eine von vielen Fähigkeiten.

Zu dem, was gute Entscheider heute wirklich adelt, zählt unbedingt eine gelungene Konfliktmoderation. Denn ungelöste Streitigkeiten aller Art fressen Zeit, Nerven, können die Gesundheit gefährden und kosten am Ende immer Geld.

  • Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln schätzt die Kosten von ungelösten Konflikten allein in Deutschland auf 50 Milliarden Euro jährlich
  • und eine weitere interessante Zahl findet sich beim Institut zur Fortbildung von Betriebsräten (ifb): 2,3 Milliarden Euro kosten jährlich allein die Fehltage, die durch Mobbing ausgelöst werden.

Höchste Zeit also, der Konfliktmoderation allerhöchste Aufmerksamkeit zu schenken. Freuen Sie sich auf das Coaching und Training mit mir,

  • das praxisorientiert vorgeht: Ihre Themen bestimmen die Agenda
  • in dem Sie erleben und erfahren, statt sich mit Theorie aufzuhalten
  • das Ihnen zu jeder Zeit ein stärkendes Feedback eines professionellen Coaches gibt
  • das den Begriff vom „Teilnehmer“ in meinem interaktiven Coaching sehr wörtlich nimmt.

Konfliktmoderation als lebendiges Training in Remscheid, Köln, Leverkusen und Bergisch Gladbach

In meinem Training zur Konfliktmoderation werde ich Ihnen keine Beispiele für gelungene der gescheiterte Konfliktlösung referieren, weil davon nichts hängenbleiben würde. Vielmehr lade ich Sie ein, anhand von tatsächlich schwelenden oder ausgebrochenen Konflikten oder anhand von fiktiven Streitigkeiten eine Strategie zu entwickeln. Dieses Training kann für einzelne Teilnehmer konzipiert werden, meistens führe ich es jedoch in Remscheid, Köln, Leverkusen und Bergisch Gladbach für Gruppen von Führungskräften durch, für die die Unternehmensleitung mein Coaching gebucht hat.

Kommen mehrere Menschen zum Coaching in der Konfliktmoderation zusammen, so ergeben sich stets viele Lösungsansätze. Das Abwägen von Für und Wider bringt Leben in das Training, das Ihnen bei allem Ernst, den das Thema Konflikte mit sich bringt, auch Spaß machen soll.